Information zur Herbstpaktaktion und öffentliche Mitgliederversammlung

16.10.2014

Der Tschernobylkinder-Hilfeverein informiert

Am 17.10.14 findet um 18.00 Uhr  in der Grundschule „AM SCHLOSS“ in Großkmehlen die 2. Öffentliche Mitgliederversammlung dieses Jahres statt. Neben einem Rückblick auf die diesjährige Kinderferienaktion durch die Vereinsvorsitzende, Frau Martina Lorenz, gibt die Schatzmeisterin, Frau Kathleen Jedan einen Rechenschaftsbericht. Im Mittelpunkt steht dann die Paketaktion nach Weißrussland. Vom 20.10. bis 24.10.14 werden hier in einer Projektwoche von Mitgliedern des Netzwerkes Pakete für hilfsbedürftige Familien in den noch immer verstrahlten Gebieten von Belarus gepackt. Wir freuen uns, dass der Landkreis OSL für das Gelingen der Aktion Fördermittel bereitstellen konnte. Voraussichtlich 200 Pakete (Bananenkartons) mit max. 15 kg Gewicht  sind nach Hildesheim zu bringen. Der dort ansässige und noch viel größere Verein “Aktion Tschernobyl-Hilfe“ verfügt über alle logistischen Voraussetzungen für den Weitertransport nach Weißrussland. Die Vorsitzende, Frau Jutta Limmroth, wird als Gast an der Versammlung teilnehmen über die Arbeit ihres Vereins und ganz aktuell auch von ihren Besuchen in Belarus und der Ukraine berichten.

Wer noch ein Paket schicken möchte, sollte das bis spätestens  22.10.14 in der Großkmehlener  Grundschule abgeben. Benötigt werden ausschließlich noch Lebensmittel mit einer Haltbarkeit von mindestens einem halben Jahr. Das können Fleisch-, Wurst- und Fischkonserven sein, aber auch Nährmittel, Nudeln, Speiseöl und Süßigkeiten. Auch Kosmetika werden gebraucht.  Am 24.10. werden die Fahrzeuge beladen und am 25.10. erfolgt der Transport nach Hildesheim. Helfer, die sich in  der genannten Zeit zusätzlich beim Packen einbringen wollen, sind herzlich willkommen.

Tschernobylkinder- Hilfeverein Großkmehlen e.V.                                  

Hubert Pfennig                                                                                              

stv. Vorsitzender