normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

Leitfaden für Gasteltern

Zum Nachlesen finden Sie hier unseren Leitfaden

 

Liebe  Gasteltern,

 

vom 25.06.2015 bis 22.07.2015 werden wieder 20 Kinder aus dem Süden von Belarus über den „Tschernobylkinder – Hilfeverein e.V.“ sich hier in Frauendorf und Umgebung erholen dürfen.

 

Das 2. und 3. Wochenende (04.07.-05.07.2015 und11.07./12.07.2015) werden die Kinder in Gastfamilien verleben; jedes Kind in einer anderen. So sehen und erleben unsere Gastkinder den Alltag hier.

 

Oft werden wir als Vereinsmitglieder von interessierten potentiellen Gasteltern gefragt, was die Erwartungen an die Gasteltern sind.  Hier wollen wir versuchen, auf diese Frage eine Antwort zu geben.

 

Das Gastkind wird am Freitagnachmittag ca. 17:00 Uhr von den Gasteltern in Frauendorf abgeholt und ist dann bis Sonntagabend Familienmitglied. Am Sonntagabend bringen die Gasteltern das Kind ca. 19:00  Uhr nach Frauendorf zurück.

 

An diesen beiden Wochenenden genießen die Kinder die familiäre Atmosphäre und freuen sich auf das ganz normale Familienleben mit allem drum und dran, wie z.B.: ausschlafen, spielen, Essen kochen, Wäsche waschen, durch die Stadt / das Dorf spazieren, baden gehen, Fußball spielen .... kurz um, alles was Sie auch am Wochenende mit Ihrem eigenen Kind tun würden. Lassen sie das Gastkind, wenn möglich, mit ins Kinderzimmer einziehen, ganz einfach; es ist kein Gästezimmer erforderlich.

 

Am Samstag, 04.07.2015, besteht für die Gasteltern auch die Möglichkeit mit der gesamten Familie am Ausflug des Vereins nach Lübben, Spielplatz Schlossinsel, teilzunehmen. Ganz wie Sie möchten.

 

Die Gastkinder sind während Ihres Aufenthaltes bei Ihnen als Gasteltern über den Verein versichert. Sie erhalten beim Abholen des Kindes die entsprechenden Unterlagen mit Telefonnummern, Ansprechpartnern und allem Weiteren.

 

„Sprechen Sie Russisch?“ – Oder wie verständige ich mich mit dem Gastkind? Ganz einfach – vielleicht können Sie tatsächlich noch das eine oder andere Wort aus der Schulzeit; dann freut sich Ihr Gastkind sehr darüber. Ansonsten geht es mit Händen und Füßen, Stift und Papier (zeichnen), und viele Gastkinder lernen in der Schule auch Englisch oder Deutsch. Es ist einfach und unkompliziert.

 

am                   21.05.2015      um 18:00 Uhr  findet für alle Gasteltern ein Informationsabend

im                   Kirchgemeindehaus Frauendorf, Parkstrasse 3  statt.

 

Hier erfahren Sie weitere Details zum diesjährigen Erholungsaufenthalt der Kinder aus Belarus, und Sie können auch all Ihre Fragen stellen.